600 Gäste bei den Best Brands der Münchner Agentur Serviceplan

Gerhard und die starken Marken

München – Von wegen München im Winterschlaf: Kurz nach der 5:0-ChampionsLeague-Gala des FC Bayern die Best-Bands-Gala von Serviceplan im Bayerischen Hof. Da knallen die Korken! Die Münchner Agentur feierte die besten Marken, die treuesten Kunden und natürlich sich selbst. Ein A-Termin für die deutsche Marketing-Szene. Zur 15. Auflage der Best Brands kamen 600 Marketing-Vips und Ex-Kanzler Gerhard Schröder. Der einstige Chefvermarkter der SPD sorgte für Aufsehen.

Spritzig & witzig: Moderator Klaas Heufer-Umlauf
Gastgeber Florian Haller mit Altkanzler Gerhard Schröder und So-Yeon Kim
Bestens gelaunt:Anina Veigel und Waltraut von Mengden vom Verband der Zeitschriftenverlage Bayern
Mit dem Surfergruß holte sich Nike die Siegertrophäe bei SevenOne-Chef Thomas Wagner
Christiane Wolff (Serviceplan) mit Flughafen-Werber Martin Korosec
Florian von Hornstein (Serviceplan), Berater Bela Anda und Jochen Rotthaus (Bayer Leverkusen)
Viel Aufmerksamkeit, dichtes Gedränge: Start zu den Best Brands 2018


Ein prominenter Keynote-Speaker gehört zur Dramaturgie der Münchner Best Brands. Giovanni di Lorenzo (Zeit), Ex-Bundespräsident Christian Wulff und Apple-Co-Founder Steve Wozniak waren schon da. Nun also der Aufsichtsratschef von Hannover 96 und des Pipeline-Konsortiums NEGP, einer Gazprom-Tochter. „Herr Bundeskanzler, wir erwarten keine Rede. Wir erwarten einen Befehl“, so kündigte Moderator Klaas Heufer-Umlauf Stargast Schröder an. Der hatte vorher schon für große Aufmerksamkeit gesorgt. Der 73jährige brachte nämlich seine neue Liebe So-Yeon Kim (48) mit in den Bayerischen Hof. Die koreanische Wirtschaftsexpertin klatschte mehrere Male während des 90-Minuten-Vortrags ihres Lebensgefährten. Dabei ging

es weniger um Marken und Marketing, sondern um Politik global und national.
Nach Altkanzler Schröder durften die Siegermarken auf die Bühne: Ikea, Nivea, Lay´s und Nike. Die Gewinner wurden auf Basis umfangreicher GfK-Studien ermittelt.
Neu bei diesen 15. Best Brands: Keine Schecks mehr für die Sieger, die sich damit Medialeistung holen konnten. Angeblich hatte Tesla im vergangenen Jahr den Gutschein abgelehnt, weil man keinerlei Werbung schalte.
Auch ohne Schecks herrschte beste Stimmung und dichtes Gedränge am Buffet. Nach Cremesuppe vom Hokkaido Kürbis, Strozzapreti Pasta in Perigord-Trüffelrahm und Gelben Thai Curry ging die Gala bis spät in die Nacht.                             Peter Ehm

IMPRESSUM E-Mail an die Redaktion PETER EHM Peter Ehm Impressum