Frisches und Knackiges vom GWA

in Artikel

Es war das klimafreundlichste und gesündeste Live-Event der Saison! Die meisten der 220 Gäste kamen mit der S-Bahn oder dem Radl. Auch die Münchner. Das Büffet: ein bunter Mix aus knackigem Gemüse. Natürlich regional & frisch. Kein Fleisch, kein Fett. Der Spitzenverband der deutschen Werbe- und Kommunikations-Agenturen feierte in Berlin sich und den Sommer. Willkommen beim GWA.

Ein schönes Bild: der GWA feiert den Sommer an der Spree

In langer Schlange ging´s an die Self-Service-Töpfe. Das Gemüseragout mit Pilzen war schnell vergriffen. Aber dafür gab´s ja noch die Sahnegnocchi, Rote Beete, gedünsteten Broccoli und Linsenlasagne. „Mir schmeckt´s“, stellte GWA Geschäftsführer Ralf Nöcker fest. Er ist seit 2009 im Amt und hat seine Ernährung umgestellt: „Kann doch kein Mensch fünf Mal in der Woche Fleisch essen.“ Seine Frau Franziska Hauser freut sich über den neuen Speiseplan.

Happy family: Franziska Hauser mit Ehemann und GWA-Geschäftsführer Rolf Nöcker

Präsidentin des Agenturverbandes ist seit Herbst 2021 Larissa Pohl. Sie ist so was wie die German Comm-Queen, war Chefin bei Ogilvy, Jung von Matt und Wundermann. Aktuell leitet sie das Europa-Team der WPP-Einheit Open X für Coca Cola. WPP, ein big schlachtschiff der weltweiten Kommunikation, macht im Jahr 16,7 Mrd € Umsatz.

Frauenpower beim GWA (v.l.): Vorständin Nina Haller (media monks), Präsidentin Larissa Pohl, Vizepräsidentin Manuela Schwarz (Schindler Parent) und Tanja Albert (Mindshare)

Horizont kührte Präsidentin Pohl kürzlich zur „Agenturfrau des Jahres“. Sie hat den guten alten GWA (gegr. 1952) abgespeckt (siehe Büffet) und modernisiert. In ihrer Festansprache warnte sie vor dem geplanten Werbeverbot für bestimmte Lebensmittel (mit über 3 % Fett). Ein Horror, nicht nur für die Agenturen.

Ein Prosit auf den Gastgeber GWA: Reinhard Patzschke (Grabarz), Prof. Bettina Borchardt (SRH Berlin) und TLGG-Statege Peter John Mahrenholz (v.l.)

Auch der 2. Redner an der Spree präsentierte sich warnend. Bernd Ulrich (die Zeit) sprach über Apokalypse, Klimachaos und kritisierte die Bundestags-Wahlwerbung. Nicht alle stimmten dem zu, weil man an der Bar nicht alles verstand.

New Business? Zoja Paskaljevic (Smart Select Capital Advisors) mit Erwin Bakker (markenzeichen)

Nach Abgang des Redakteurs wurde es gemütlich im Berliner FluxBau. Alte Bekannte treffen, frische Gerüchte austauschen, neue Kontakte schließen – Face-to-face royal. Und weil sich in so manchem Glas Alkohol breit machte, lief das GWA-Sommerfest fröhlich und bis spät in den Abend.   

NEUESTE BEITRÄGE
Peter EhmJuni 16, 2024Alles nur Fußball in München? Nein! Versteckt in den Hügeln des Olympiaparks entsteht eine neue Eishockey- und Basketball-Halle, der SAP Garden. Ein High-Tech-Tempel, mit viel Platz für 2.200 Vips und einem Geheimnis. Mit der neuen Halle untermauert München mal wieder seine Positionierung als Sport-, Schicki- und Vip-Marke. Big opening ist der 27. September. Da spielen… [...]
Peter EhmJuni 10, 2024In dieser Liga gibt es keine Spiele und keine Tore. Es zählen einzig die Treffer ins Herz der Zielgruppe. Welche Marke hat mit ihrem Sportauftritt gewonnen? Wie nachhaltig wirkt die Verbindung? Wer hat die nötige Kondition. Ein Blick in die Liste der Sieger. Sympathischer BMW-Spot: Blaupause für das Sponsoring? Mit einer Wildcard darf BMW starten.… [...]