Wer tut was für die Szene? Wer hat in der Kommunikation die beste Strategie? headline1.de mit dem Spotlight auf München und Berlin

Gratulation: die neuen ComStar-Sieger (II)

München/Berlin – Hier also Teil II der besten Kommunikations- und Markenmacher des vergangenen Monats. Sie machen keine großen Wirbel um ihre Person, arbeiten emsig und kreativ. Sie sind auch die Image-Macher ihrer Region, weil sie Erfolg haben an der Basis. Höchste Zeit also für ein paar mediale Streicheleinheiten. Die neuen ComStars: Wieder aus München und aus Berlin. Nicht nur die Jury gratuliert von Herzen!

Er ist so was wie Münchens Außen- und Finanzminister: Klaus Dittrich (Foto), der Chef der Münchner Messe. Seit 7 Jahren dirigiert er BauMa, Ispo & Co. Immer erfolgreich: 100 Mio Gewinn, Koops mit Shanghai und Peking, 2 neue Hallen. Jetzt zeigt er sich selbst als Marke - nach erfolgreicher Besteigung des Mont Blanc (4810 m). Dittrich fördert mit dem Handelsblatt Startup-Karrieren, hilft dem Münchner Frauennetzwerk. So initiierte er über die Ispo das Projekt "Sport verbindet Menschen". Die Käfer-Stiftung (Clarissa Käfer, re.), das Frauenteam des FC Bayern (Managerin Karin Danner, li.) und die Münchner Bank fahren und betreuen Kinder kostenlos bei Liga-Spielen. Und zwar die ganze Saison. Einen ComStar in Gold für eine neue Münchner Top-Marke!
Das ist Andreas F. Schubert, Präsident des Zentralverbands der deutschen Werbe- wirtschaft (ZAW). Deutschlands oberster Werbe-Manager gab der Politik - vor Ministerin Zypries - mal richtig Zunder. Erst Tabak- und Alkohol-, bald Zucker-, Salz- und Fleisch-Werbeverbote seien eine Entmündigung des Konsumenten. Die Branche könne das nicht hinnehmen. Den ComStar für Mut zum Klartext.
Wir blicken in zwei strahlende Gesichter. Münchens OB (re.) lacht immer, wenn´s klickt. Susan Bühler (li.) aber strahlt von Herzen. Die Chefin vom "Marketing-Freiraum" hat aktuell zwei City- Kampagnen laufen. Einmal für eine saubere Isar "wahre Liebe" und dazu "Rein. Und sauber". Auf Großflächen, Flyern und Litfassäulen. Frau Bühler, die u.a. auch das Hofspielhaus berät, ist überall. Den ComStar gibt´s für eine blitzsaubere Leistung!
Die Verlagsbranche ist für sie Heimspiel: Carolin Rottlän- der hat als Marken-Chefin den Focus 18 Jahre lang geführt. Nun nutzen G+J, ADAC und diverse CEO Erfahrungen und XXL-net- work der emsigen Agentur- chefin (CR). Und sie hat ein Herz für Kinder, berät u.a. das "Kinderkunsthaus" in Schwabing (+ 25 % mehr Besucher). Einen ComStar in Gold für emotionalen Brückenbau!
Er ist Münchens neuer Sigi Sommer: Amadeus Danesitz kennt alle Kneipen, alle Bars, alle Events und die Macher hinter den Kulissen. Für den Buchautor (u.a. Das Beste in München; die Filser-Buam - 50 Jahre Chronik) geht´s nicht um Schickimicki, sondern um das ursprüngliche München. 20 Jahre hat Amadeus für die City-Illu Prinz gebuckelt, vorher den Blubb für Frau Feldbusch miterfunden. Jetzt gibt´s den ComStar für ein echtes Mia-san-mia!
Auf geht´s ins Internet: Einen ComStar für Richard und Lisa Sirch und ihre Münchner Agentur Webgeist! Nur 10 Monate nach Gründung haben die beiden Jungunternehmer jetzt den Strategiepreis 2017 vom Bundesverband StrategieForum erhalten. Begründung: Webgeist sei mit seiner Online-Positionierung eine nachhaltige Neukundengewinnung im B2B-Bereich gelungen. Die Webseite löse fokussiert den emotionalen Engpass des Kunden und arbeite durch die Leserführung quase wie von selbst. Gratulation zum Unternehmergeist und das ausgezeichnete www.webgeist.de
Diese Szene der Targa Florio mit dem Ferrari 250 GTO hat es so nie gegeben. Sie kommt "neu komponiert" aus dem Prager Studio Unique & Limited Gallery. Der USP: Computerexperten, Grafiker und Künstler ergänzen ein historisches Bild (wie hier am 26.4.1964) mit neuen Elementen und Perspektiven. Zu sehen sind diese Neo-Klassiker....
... im Münchner Classic Car Showroom von Jan B. Lühn und Marcus Görig. Mitten in der Stadt (Oscar-von Miller- Ring 53) haben die 2 Schwaben den coolsten Popup-Shop im BMW-Land. Renn-Porsches und andere Raritäten zum Gucken und Kaufen (so ab 100.000,- €). Nix protzo, alles gemütlich auf 108 qm. Den ComStar für die 2 aus Freude am Fahren!
Mit dem "ewigen Stenz" hat der Herr rechts nix zu tun - außer dem Prädikat "ewig": Mathias Wündisch ist Münchens am längsten dienender Großagen- tur-Chef. Seit 29 Jahren ist der Kommandeur von Publicis Pixelpark bei der Agentur (kleine 2-Jahres-Unterbrechung bei Wüschner Rohwer). Keine Schagzeilen, aber immer erfolgreich - und er fördert die Muc-Kom-Szene, wie die VisionAwards von Uli Clef (im Foto links). Mit bewundernswerter Energie kürt der seit elf Jahren junge Startups - und findet immer wieder Sponsoren (aktuell Publicis, Deloitte und IHK). So feierten 100 Vips (u.a. BLM-Chef Sigi Schneider) die VisionAward-Sieger im 32. Stock der Highlight Towers (GF Michael Schmutzer von Design Offices stellte günstigsten Tarif ein). Gratulation zu je einem Großen ComStar, weil Wündisch/Clef einfach an die Münchner Marketingszene glauben!


 

 

IMPRESSUM E-Mail an die Redaktion PETER EHM Peter Ehm Impressum